Flash to HTML Converter Tool von Adobe: Wallaby

Flash Dateien in HTML5 konvertieren

Da Flash von iOS blockiert wird und wegen der zunehmenden Beliebtheit von HTML5 und JavaScript auch immer unwichtiger wird hat sich Adobe nun etwas Neues überlegt: Wallaby ist ein neues Tool von Adobe mit dem man FLA-Dateien in HTML5 umwandeln kann.

Adobe Wallaby

Mit diesem neuen Tool können Designer / Entwickler Ihre Kunstwerke weiterhin mit Flash umsetzen und in HTML umwandeln, so dass diese mit nahezu allen Geräten, einschließlich des iPhones, kompatibel sind.

Wallaby ist noch nicht ganz ausgereift und unterstützt nicht 100% der Flash-Funktionen, aber es könnte durchaus Potential haben und Flash-Fans wird es mit Sicherheit begeistern.

Webseite: https://labs.adobe.com/technologies/wallaby/

3 Kommentare “Flash to HTML Converter Tool von Adobe: Wallaby

  1. Mittelfristig wird Flash seine Dominanz sicherlich verlieren. Bisher gibt es aber leider noch keine echten Alternativen zu Flash. Silverlight hat kaum Reichweite. HTML5 ist noch nicht verabschiedet/vollständig und hat eine geringere Reichweite als Flash, die schwache Kompatibilität zwischen den verschiedenen Browsern hilft auch nicht.

    Da der Wandlungsprozess noch einige Jahre dauern wird, stellt sich ja auch noch die Frage, wohin sich Flash weiterentwickelt, die neuen Molehill 3D-Fähigkeiten sind z.B. sehr beindruckend: http://www.youtube.com/watch?v=_Ojqi1nO7-U – auch wenn auf der HTML5-Seite ja auch schon an WebGL gefeilt wird.

    Das Rennen bleibt also spannend.

  2. Danke für den Hinweis. Ich selbst arbeite kaum noch mit Flash und denke ehrlich gesagt auch, dass Flash immer mehr vom Markt verschwinden wird. Egal ob es ein Tool wie Wallaby gibt oder nicht.

  3. Noch nicht ganz ausgereift ist stark untertrieben. Wallaby ist derzeit eher eine Technik-Demo, die sich maximal für den Export einfacher Animationen, wie sie zB. in Werbebannern eingesetzt werden, eignet. Bis der volle Funktionsumfang von Flash umgesetzt ist, dürfte es noch einige Jahre dauern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *