E-Mail Adresse vor Spamrobots verstecken

Hier nun eine Methode E-Mail Adresse vor Spambots mit CSS und ohne den Einsatz von Javascript zu verstecken:

 

[email protected]

 

In der Klasse rev wird mittels unicode-bidi:bidi-override und direction: rtl die Textrichtung umgekehrt.

Wenn man nun im Quelltext die E-Mail Adresse von hinten nach vorne eintippt, erscheint sie für den User in der richtigen Schreibweise.

Leider lässt sich mit dieser Methode der mailto Link nicht verschlüsseln. Man könnte aber die CSS Methode beispielsweise mit diesem JavaScript kombinieren und die E-Mail Adresse wäre für Spambots unkenntlich, für den User aber sowohl lesbar als auch anklickbar.

Ein Nachteil bleibt aber bestehen:
Ohne CSS ist die E-Mail Adresse spiegelverkehrt. Das ist hinsichtlich der Barrierefreiheit und der Ausgabe mit Screenreadern natürlich ein Nachteil.

Browserkompatiblität:
Die CSS Eigenschaft unicode-bidi wird von fast allen modernen Browsern unterstützt:

  • Netscape ab Version 6
  • Mozilla ab Version 1
  • Firefox ab Version 1
  • Internet Explorer ab Version 5 – außer IE 5 Mac
  • Opera ab Version 6

Ob diese Eigenschaft vom Safari unterstützt wird ist mir leider nicht bekannt.

6 Kommentare “E-Mail Adresse vor Spamrobots verstecken

  1. Danke für den Hinweis. Die Browserkompatiblität habe ich ergänzt. Ich fand leider nur widersprüliche Angaben zur Unterstützung durch Safari. Auch wenn Spambots oder “E-Mail Harvester” jede Adresse mitnehmen, die spiegelverkehrte Adresse wird Ihnen jedenfalls nicht viel bringen.

  2. coole idee mit dem stylesheet! nur wie sieht es mit der browserkompatibilität aus?
    die meisten spambots, bzw. besser gesagt sogenannte email harvester, nehmen übrigens so ziemlich jede erkennbare adresse auf eine webseite mit, die sie grabben können. evaluiert werden sie ja dann sowieso erst nachdem sie verwendet wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.